A A A
  • zurück

Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Jährlich stehen jeweils 25 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

 

Ausbildung

Ausbildungstyp: Schulisch/Dual (auch als Umschulung möglich)
Ausbildungsbeginn: 1. September Güstrow
1. Oktober Pritzwalk
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Vergütung: Ja
schulische Voraussetzungen: Realschulabschluss

 

Sowohl in der staatlich anerkannten Schule Pritzwalk als auch in der staatlichen Beruflichen Schule Güstrow erfolgt der theoretische Unterricht. Die Praktische Anwendung des Erlernten erfolgt überwiegend in den Einrichtungen der KMG Kliniken und bei kooperierenden Pflegeeinrichtungen.

 

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen pflegen und versorgen eigenverantwortlich kranke und pflegebedürftige Menschen, führen eigenständig ärztlich veranlasste Maßnahmen aus, assistieren bei Untersuchungen bzw. Behandlungen und dokumentieren Patientendaten. Sie arbeiten vorwiegend in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken.

 

Darüber hinaus sind Gesundheits- und Krankenpfleger/innen in Altenheimen, Hospizen, Wohnheimen für behinderte Menschen sowie in Einrichtungen der Kurzzeitpflege beschäftigt. Ein weiteres Tätigkeitsfeld bietet der Bereich der ambulanten Pflege.

 

Während Ihrer Arbeitszeit sind Sie vornehmlich in den Patientenzimmern der Krankenstationen tätig. Zudem begleiten Sie Patienten in Untersuchungs- und Behandlungsräume oder in Operationssäle. Mitunter arbeiten Sie in der Ambulanz und der Notfallaufnahme. Im Rahmen der ambulanten Pflege suchen Sie Patienten auch zu Hause auf. Die Strecken zwischen den Wohnungen legen Sie mit dem Pkw zurück. In Büros oder Stationszimmern fertigen Sie Pflegeberichte und Abrechnungen am Computer an.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Ausbildungsabschluss

  • Zusatzqualifikation als Kardiotechniker/in
  • Fachwirt/in der Fachrichtung Alten- und Krankenpflege
  • ggf. Medizin- oder Pflegestudium
  • OP-Pflegekraft

Wer seine beruflichen Kompetenzen weiterentwickeln möchte, kann beispielsweise eine Zusatzqualifikation als Kardiotechniker/in oder Fachwirt/in der Fachrichtung Alten- und Krankenpflege anstreben. Falls die entsprechenden Bildungsvoraussetzungen gegeben sind, kann man auch ein Pflegestudium in Erwägung ziehen.

Lehrinhalte

Der Unterricht vollzieht sich auf der Grundlage der gesetzlich vorgegebenen Themenbereiche nach einem Lehrprogramm, welches die Entwicklungen im Beruf wie in der Pädagogik/Didaktik berücksichtigt. Vielfältige Unterrichtsformen kommen zum Einsatz, um berufliche Kompetenzen zu vermitteln.

 

Zur Ermittlung des Leistungsstandes und zur Erkenntnis über Lernerfolge oder evtl. Lerndefizite werden in Theorie und Praxis diverse Leistungskontrollen durchgeführt. Persönliche Gespräche und Lernzirkel außerhalb des Unterrichts sollen zusätzliche Hilfen zur Leistungsermittlung und -verbesserung anbieten. Die Einführung und Nutzung eines Lerntagebuches soll Selbstreflexion fordern und fördern.

Themenbereiche lt. Krankenpflegegesetz

  • Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen, erfassen und bewerten
  • Pflegemaßnahmen auswählen, durchführen und auswerten
  • Unterstützung, Beratung und Anleitung in gesundheits- und pflegerelevanten Fragen fachkundig gewährleisten
  • Bei der Entwicklung und Umsetzung von Rehabilitationskonzepten mitwirken und diese in das Pflegehandeln integrieren
  • Pflegehandeln personenbezogen ausrichten
  • Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten
  • Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Lebenserhaltende Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes einleiten
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu bewältigen
  • Auf die Entwicklung des Pflegeberufes im gesellschaftlichen Kontext Einfluss nehmen
  • In Gruppen und Teams arbeiten

Bewerbung & Anmeldung

Bewerbungen nehmen alle KMG Kliniken entgegen. Welche Einrichtungen derzeit Ausbildungsplätze anbienten, ist auf unserer Karriereseite einzusehen. Darüber hinaus können die Bewerbungen direkt an die staatlich anerkannte Schule in Pritzwalk oder die staatliche Berufliche Schule am KMG Klinikum Güstrow gerichtet werden. Informationen über einzureichende Bewerbungsunterlagen und weitere Details zur Ausbildung finden Sie auf der Seite der staatlich anerkannten Schule für Krankenpflege 

 

Staatlich anerkannte Schule für Krankenpflege
Putlitzer Straße 28/29
16928 Pritzwalk

 

Telefon +49 33 95 - 40 02 60
Telefax +49 33 95 - 4 00 26 23
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

KMG Klinikum Güstrow

Staatliche Berufliche Schule
Friedrich-Trendelenburg-Allee 1
18273 Güstrow

 

Telefon +49 38 43 - 34 33 82
Telefax +49 38 43 - 34 30 82
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Da die gesamte Pflegeausbildung der BRD reformiert werden soll und neue gesetzliche Bestimmungen breits im nächsten Jahr erwartet werden, ist zu beachten, dass sich die obigen Daten ebenfalls ändern könnten. Bewerber sollten sich daher über die Medien oder über eine Krankenpflegeschule über die jeweiligen Ausbildungsbedingungen informieren.

 

Flyer Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflege

 Facebook   

       

KMG Ausbildungsberufe

Rehabilitation

Physiotherapeut/in

Service

Maler/in

 

Staatlich anerkannte Schule für Krankenpflege Pritzwalk

Telefon: +49 33 95 - 40 02 60
krankenpflegeschule@kmg-kliniken.de

 

Staatliche Berufliche Schule am Klinikum Güstrow

Telefon: +49 38 43 - 34 33 82
schule-guestrow@kmg-kliniken.de